Suche
Suche Menü

Kopfkino

Werbung im Film ist mehr als reines Product-Placement. Umfassende Branded-Entertainment-Konzepte erreichen eine Zielgruppe, die nicht mal mehr ins Kino muss. Lesen Sie hier den Artikel aus der W&V Nr. 3 / 2016: wuv_Nr3-16_Kopfkino

Subtiles Lockmittel

Branded Entertainment als Umsatztreiber gewinnt an Bedeutung. W&V stellt in einer Serie die verschiedenen Spielarten vor. Auftakt: TV-Aktivitäten Lesen Sie hier den Artikel aus der W&V Nr. 2 / 2016: wuv_Nr2-16_SubtilesLockmittel

Holt mich hier rein!

Lesen Sie hier, wie Firmen wie Bahlsen neue Werbeformate beim RTL-Dschungelcamp testen: Handelsblatt_Sonderwerbeformen_20.01.2016

ERFOLGSFAKTOR PRODUCT PLACEMENT

Die Ergebnisse der IP aus 5 Jahren Product Placement Seit 5 Jahren ist Product Placement im deutschen Fernsehen in klar definierten Grenzen erlaubt. Anfangs war die Reaktion der werbungtreibenden Unternehmen eher verhalten, doch inzwischen erkennen immer …

Weiterlesen

James und seine Marken von 1962 bis heute

Die Marketing Agentur „Hollywood Branded Inc.“ aus Kalifornien hat sich die Mühe gemacht, die Marken, die in allen bisherigen James Bond Filmen platziert wurden, zusammenzustellen. „Bond und seine Brands“ sind untrennbar miteinander verbunden. Diese Marken definieren den Agenten, …

Weiterlesen

123